1. Mannschaft: Pokalspiel gegen 1. FC Dilsberg


Mannschaftsbild

DruckversionEinem Freund senden
Krombacher-Kreispokal Heidelberg – 1. Runde: Klare Niederlage für den VfL
 
VfL Heiligkreuzsteinach : 1.FC Dilsberg – 1:1 (2:7) 
(07.08.2013)
 
In der 1. Runde des Krombacher-Kreispokals Heidelberg gab es eine deftige Niederlage für den VfL Heiligkreuzsteinach. Der 1.FC Dilsberg dominierte die Partie und nutzte in der zweiten Hälfte die Überlegenheit konsequent aus.
 
In der Anfangsphase war der VfL noch auf Augenhöhe mit den Gästen. In der 12. Minute ging der Gastgeber durch einen Kopfball von Oliver Teich, nach Flanke von Christoph Werstein, früh in Führung. Mitte der ersten Hälfte erzielte Dilsberg per Freistoß den Ausgleich (20.). Doch von dem Gegentreffer ließ sich die Teich-Elf nicht unterkriegen. Nur ein paar Minuten später hatte man die Chance auf den erneuten Führungstreffer, aber der Schuss von Michael Schiffter ging knapp am Pfosten vorbei (25.). Auch die Dilsberger hatten Möglichkeiten in Front zu gehen (34., 40.).
 
Der zweite Spielabschnitt begann sichtlich schlecht für die Einheimischen. Innerhalb kürzester Zeit musste man zwei Gegentore hinnehmen, die nahezu identisch über die Außen zustande kamen (49, 50). Schon zufrieden gaben sich die Dilsberger mit dem zwei Tore Vorsprung jedoch nicht, im Gegenteil, sie drängten auf weitere Treffer. In der 61. Minute konnten die Gäste nach einem Konter auf 4:1 erhöhen. Der Klassenunterschied machte sich zunehmend bemerkbar. Trotzdem versuchte der VfL weiter mitzuspielen und hätte durch Michael Schiffter in der 65. Minute fast den Anschlusstreffer erzielt, doch der Gästetorwart hatte etwas dagegen und parierte diesen Versuch. Das Tor aber fiel wieder auf der anderen Seite. Ein Angriff über die Flügel brachte den erneuten Erfolg für die Auswärtsmannschaft (79.). Kurz vor Schluss gelang dem VfL durch Co-Produktion der Fath Brüder ein bisschen Ergebniskosmetik. Eine Hereingabe von Timo Fath konnte Markus Fath über den Keeper ins Tor lupfen (86.). Allerdings musste man direkt im Gegenzug weitere Gegentore verkraften. Mit den Toren sechs (88.) und sieben (89.) stellte der 1.FC Dilsberg den 7:2 Endstand her. Am Ende fiel das Ergebnis vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch aus, trotzdem gewann der 1.FC Dilsberg diese Partie absolut verdient.
 
Es spielten: Jürgen Gehrig, Tobias Pröll, Oliver Teich, Bastian Zuber, Timo Fath, Michael Noe, Matthias Wiesinger, Jonas Emmerich (46. Markus Fath), Christoph Werstein (58. Steffen Danko), Michael Schiffter (86. Jan Rohnacher), Marlon Heckmann (86. Alexander Reinhard), Jan Winter