Damenmannschaft: Verbandsspiel gegen AVC St. Leon-Rot und Heidelberger TV

Erfolgreicher Heimspieltag
Schade, dass am Samstag kaum Zuschauer in der Halle waren. Sie haben ein hochklassiges und äußerst spannendes Spiel verpasst! Aber der Reihe nach. Unser erster Gegner waren die Mädels des AVC St. Leon. In der Hinrunde haben wir sie bereits klar mit 3:0 geschlagen und auch am Samstag konnten wir sie in nur 57 Minuten (10 Minuten länger als im Hinspiel) mit 25:13, 25:16 und 25:12 besiegen. Dies war allerdings keine Überraschung, da St. Leon am Ende der Tabelle steht. Nach einer Stunde Pause starteten wir um 16.15 Uhr gegen die Damen des Heidelberger TV. Das dieses Spiel kein Leichtes werden würde, war uns von Anfang an klar. Im ersten Satz sah es auch so aus, also ob sie uns vom Platz fegen würden. Doch beim Stand von 8:21 drehten wir noch mal auf und leisteten Widerstand. Eine erstaunliche Aufholjagd begann, doch es reichte nur zu einem 20:25. Im zweiten Satz gaben wir unser Bestes und blieben immer dran, aber wir mussten uns 22:25 geschlagen geben. Doch wir gaben nicht auf! Im dritten Satz wurde gekämpft bis zum Umfallen. Sensationelle Ballwechsel gab es zu sehen! Wir konnten diesen Satz 25:23 für uns entscheiden. Ein knappes Ding. Doch es kam noch besser! Im Vierten Satz ging es gerade so weiter und wir benötigten mehrere Satzbälle, bis wir auch diesen Satz äußerst knapp 27:25 gewinnen konnten. Im alles entscheidenden 5. Satz behielten wir die Nerven und die Oberhand und konnten ihn 15:8 gewinnen. Ein Volleyball-Krimi, der 3:2 für uns ausging. Eine tolle Leistung, ein Spiel mit 0:2 Rückstand noch zu gewinnen! Es spielten: Steffi Dähmel, Heike Edelmann, Ines Edelmann, Gunda Neu, Steffi Redlow, Nadine Stay, Silke Stay, Paulina Tietze und Anna-Lisa Weiß. Unterstützt von Renate auf der Ersatzbank und angefeuert von Eva, Jenny und Sabrina. Nächsten Samstag sind wir beim SV Sinsheim zu Gast.

Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Login

© 2020 VfL Heiligkreuzsteinach